Es gibt kein richtiges Leben im falschen. Das Internet kennt keine Moral. Maschinen und Algorithmen bewerten nach quantitativen Maßstäben reale Wirtschaftswerte, doch befinden wir uns erst am Beginn dieser Verrechnung virtueller in gewohnte ökonomische Werte.

Captain Jean Lafitte und seine Mannschaft sind das Haar in der Blogosphärensuppe,  der große Typ vor dir im Kino, der Anzugträger, der dir den letzten Parkplatz wegschnappt, der Punk, dessen Hund auf deine Strand-Häkeldecke kackt, kurz gesagt: der Tritt in den Arsch des Web 2.0

Im Gegensatz zu den klassischen Medien, deren manipulativer Charakter je nach eigenem ideologischen Background entweder von Seiten der Staatsgewalt, anarchischer Untergrundgruppen oder finanzieller Weltverschwörungen gedacht werden kann, sind Social News Plattformen per se über jeden Eingriffsverdacht erhoben: hier entscheidet die Crowd, und die kann nicht irren. [datenschmutz]

Okay, die kann gewaltig irren, wie die Geschichte anhand etlicher Beispiele vor Augen führt. Aber wir reden ja schließlich von der Informationsrevolution, von der Großartigkeit der Web 2.0 Technologien – von affirmativer, nicht kritischer Mediennutzung eben. Full Non Disclosure überall… und während sich große Aggregatoren über Börsenzuwächse freuen, machen sich Semi-Pro Blogger Gedanken über die Zulässigkeit des Tauschens von Blogroll Links. Fat Buddha sei Dank! Irgendjemand muss ja die hohen impliziten moralischen Standards einer befriedigenden Mediendemokratie aufrecht erhalten, wenn schon die Werbung vor Glückspiel und schlimmerem nicht zurückschreckt. Der Richter und sein Henker, die Botschaft und ihre ökonomische Motivation. Im besten Fall Web 2.0 ist die Corporate Simulation all dessen, was Internetpioniere im Web 1.0 so vor sich hin fabulierten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beispiel-Widget

Dies ist ein Beispiel-Widget, dass ihnen zeigt, wie die linke Seitenleiste Standardmäßig aussieht. Sie können benutzerdefinierte Widgets aus dem widgets screen im Admin-Bereich hinzufügen. Das Beispiel-Widget wird beim hinzufügen eines benutzerdefiniertem Widget durch das jeweilige Widget ersetzt.